Diversity bei compassio – Frauenpower im Haus Urban in Tegernheim

Karriere | 23.05.23
TEILEN

Es ist uns ein Anliegen, unsere Mitarbeiter zu unterstützen Familie und Beruf in Einklang zu bringen. Neben einer guten Work-Life-Balance, möchten wir auch weiterhin eine aufstrebende Karriere ermöglichen. Wir arbeiten mit verschiedenen Teilzeit- und flexiblen Arbeitszeitmodellen sowie „Eltern-Diensten“ für Mamas und Papas in unseren Häusern, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf so angenehm wie möglich zu gestalten.

Im Rahmen unserer Diversity Serie „Gelebte Vielfalt: Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ stellen wir Ihnen einige unserer Mitarbeiter vor und wie diese die Vereinbarkeit leben.

Karriere & Familie verbinden im Haus Urban

Anastasia Ochs, Verwaltung

Wie hat die compassio Sie auf Ihrem Weg unterstützt?

Ich wurde sehr gut und über einen angemessenen Zeitraum in meinen Arbeitsbereich eingearbeitet. Auf meine Fragen wurde immer freundlich und fachlich eingegangen. Ich fühle mich zu jederzeit als Mitarbeiterin geschätzt.

Ihr Tipp für junge, langjährige oder werdende Eltern für ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Familie & Beruf?

Wichtig ist sich ein größtmögliches Netzwerk der Betreuung zu schaffen. Ob es Kindergarten, Schule, Familie oder Freundeskreis ist. Im Beruf finde ich sehr wichtig, die Arbeit in der Arbeit zu lassen. Mir hilft zum Ende des Arbeitsalltages z.B. alles zu notieren, was noch ansteht und bis morgen warten kann. So habe ich einen freieren Kopf zu Hause. Am wichtigsten ist jedoch, Zeit für sich einzuplanen um Kraft für die Familie und den Beruf zu schöpfen.

Ihr Lieblingswert aus unserem Leitbild? Wie leben Sie diesen?

Mein Lieblingswert ist Einzigartigkeit und Individualität. Ich versuche mich bestmöglich auf jeden einzelnen Bewohner und Angehörigen mit seiner ganz eigenen Geschichte einzulassen und im Bereich der Tätigkeit in der Verwaltung individuell zu helfen.

Vereinbarkeit Familie und Beruf

Jasmin Grunewald, Wohnbereichsleitung

Ihr Tipp für junge, langjährige oder werdende Eltern für ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Familie & Beruf?

Es gibt keinen wirklichen Tipp. Jeder ist anders belastbar, jedoch kann man durch Teilzeit ausreichend Zeit für seine Familie finden und behält trotzdem ein Bein im Berufsleben. Dadurch, dass meine 3 Kinder mit der Pflege aufgewachsen sind haben sie selbst auch den sozialen Berufszweig gewählt.

Was bringt Sie garantiert zum Lachen?

Das ist vieles, denn das Passwort zum leben heißt Humor. Ich habe auch in schweren Zeiten nie verlernt zu lachen – weder privat noch dienstlich.

Ihr Lieblingswert aus unserem Leitbild? Wie leben Sie diesen?

Wertschätzung ist eine wertvolle Eigenschaft, die leider in der Gesellschaft immer mehr abnimmt. Bei uns wird sie zum Glück noch großgeschrieben. Wertschätzung ist für mich eine spürbare Haltung, die Menschen Respekt und Anerkennung entgegenbringt.

Vereinbarkeit Familie und Beruf in Pflegeberufen

Tina Libeld, Teamassistenz

Mehr aus Karriere

Anerkennung und Wertschätzung für Pflegende

compassio würdigt seine Mitarbeiter zum internationalen Tag der Pflege

Am 12. Mai, dem internationalen Tag der Pflege, stehen alljährlich die professionell Pflegenden im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Seit 1967 wird...

Neue Impulse für die Pflegedokumentation

Spannende Themen, lebhafte Diskussionen und intensive Schulungen waren die Eckpfeiler unserer ersten Vivendi PD Kurse dieses Jahres in Aystetten!

Die Schulungsreihe, die sich auf wichtige Grundlagen konzentriert, darunter die...

Alles Liebe unseren Powerfrauen!

#Weltfrauentag – Zum Weltfrauentag möchten wir betonen, dass wir uns über unseren Anteil von über 81 Prozent weiblichen Kolleginnen sehr freuen. Darüber hinaus sind rund 78 Prozent unserer Führungskräfte...

Jubilare bei compassio

compassio hat seine Jubilare des regionalen Teams und der Zentrale der Jahre 2022 und 2023 für 5, 10 und 15 Jahre Treue zum Unternehmen geehrt.  Kollegen aus dem regionalen...

Achtsamkeit im (Pflege)alltag: compassio unterstützt mentale Gesundheit

In Kooperation mit der BARMER Krankenkasse unterstützt compassio seine Mitarbeiter mit innovativem Ansatz für mehr Wohlbefinden. Der Pflegealltag ist bekanntermaßen anspruchsvoll und erfordert nicht nur fachliche Kompetenz, sondern auch...

Julia Friedrich – Die compassio – „Springerin“ im Interview mit der ALTENHEIM

Julia Friedrich ist berufsmäßig viel unterwegs. Sie arbeitet im Springerpool bei der compassio als Pflegefachkraft. Abwechslung und wertvolle Einblicke in immer wieder andere Pflegeheime sind dabei garantiert. Für die...

Gelingende Integration in der Seniorenresidenz MEINE – Marokko lässt grüßen – eine Erfolgsstory

Einrichtungsleiterin Angelika Capellmann aus der Seniorenresidenz Meine ist die Ausbildung von Pflegefachkräften seit jeher eine Herzensangelegenheit. In der stationären Pflegeeinrichtung mit 87 Wohnplätzen absolvieren aktuell 32 Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner...

Neue Wege bei der Ausbildung von Pflegefachkräften – 5.000 Kilometer von Kamerun nach Arnum

Der Fachkräftemangel in der stationären Seniorenpflege hat die Verantwortlichen in der Seniorenresidenz Arnum dazu bewegt, innovative Ansätze in der Ausbildung zu verfolgen. Seit dem letzten Jahr durchlaufen Schülerinnen aus...

Festival-Fieber bei compassio: Pflege-Azubis feiern und vernetzen sich

Auch in diesem Jahr bot compassio im Süden seinen Pflegeschülern ein herausragendes Ereignis: ein Tag voller Glamour und Spaß mit einer großen Portion Festival-Fieber. Dieses Azubi-Event, das Jahreshighlight für...

Neue compassio-Website setzt Akzente auf Information und Emotionalität

Die SCHÖNES LEBEN Gruppe positioniert ihre stationäre Pflegekompetenz innerhalb der Unternehmensgruppe unter der Marke „compassio – Lebensräume & Pflege“ und bündelt damit die ehemaligen Pflege-Marken Gut Köttenich, Mediko und...