Standort | 16.05.23
TEILEN

Die Verehrung mütterlicher Tugenden ist keine neue Erfindung, sondern geht bis in die Antike zurück. Bei ihren Frühlingsfesten huldigten die alten Griechen zum Beispiel Rhea, der Göttin der Erde und der Fruchtbarkeit.

Seinen Ursprung hat der Muttertag jedoch in der frühen amerikanischen Frauenbewegung. Die Pastorengattin Ann Maria Jarvis führte 1858 „Mothers‘ Day Works Clubs“ ein, mit denen die soziale Situation von Arbeiterfamilien verbessert werden sollte.

Der Muttertag, so wie wir ihn heute feiern, kommt aus Grafton in den USA. Dort lebte die Tochter der Pastorengattin, die zum zweiten Todestag ihrer Mutter am 12. Mai 1907 einen Gedenkgottesdienst für diese abhalten ließ und, um ihre Liebe auszudrücken, 500 weißen Nelken vor der Kirche an andere Mütter verteilte. Diese Idee des Muttertages fand so viel Anklang, dass sie die USA eroberte. 1914 legte der Kongress den zweiten Sonntag im Mai offiziell als „Mother’s Day“ fest und die Idee ging um die Welt. Am 13. Mai 1923 schwappte die Idee des Muttertags auch nach Deutschland über, wo der Muttertag seit 1949 ein nichtgesetzlicher Feiertag ist.

Auch uns im Haus Gunther in Regen ist es wichtig, unsere Seniorinnen an diesem Tag besonders zu ehren. Unsere Damen von der sozialen Betreuung, Christine Probst und Christine Kufner gestalteten den Tag liebevoll mit Blumen und Geschenken. Auch die Aktivitäten standen unter dem Motto „Muttertag“. Selbstverständlich wurden auch unsere kinderlosen Bewohnerinnen in gleicher Weise mit einbezogen. Zum Nachmittagskaffee gab es eigens von unserer Küchenchefin Eva Farago gebackene Erdbeertörtchen, wovon natürlich keines übrig blieb. Die Bewohner und Bewohnerinnen des Haus Gunther genossen den Tag sehr.  Nun freuen sich unsere Herren auf den Vatertag und sind gespannt darauf, welche Überraschung sie an diesem Tag erwartet. Natürlich wird da noch nichts verraten, aber gewiss ist, dass auch hier Einiges geboten sein wird.

Mehr aus Seniorendomizil Haus Gunther

Samstag ist Einkaufstag im Haus Gunther

Seit längerer Zeit werden im Rahmen Angebote der sozialen Betreuung regelmäßig Einkaufsfahrten im Haus Gunther angeboten.

Vorab werden die Einkaufswünsche mit unseren Senioren besprochen und dann geht...

Mitarbeiterfrühstück am Valentinstag

Um unseren Mitarbeitern am Valentinstag eine Freude zu machen und für die gute Zusammenarbeit zu danken, luden wir unsere Belegschaft zu einem Mitarbeiterfrühstück ein. Unsere Küchenleitung Eva Farago und...

Fasching im Haus Gunther

Wir freuen uns sehr, dass das Prinzenpaar Principessa Pia die I. und Prinz Michael der V. mit der Narregenia Faschingsgarde aus Regen unter der Präsidentschaft von Stefan Küblbeck und...

Der „Woid Woife“ im Haus Gunther

Am Mittwoch den 31.1.24 besuchte uns der über die Region und auch aus dem TV bekannte Wanderführer aus Bodenmais, der „Woid Woife“ alias Wolfgang Schreil.

Der „Woid Woife“ hielt...

Besuch des Kindergartens

Am Donnerstag, den 18.01.24 war es wieder so weit. Die Kinder des Kindergartens St. Anna besuchten uns erneut. Dieses Mal machten wir uns mit einer Bewegungsgeschichte auf die Reise...

Kaminkehrer bringen das Glück ins Haus Gunther

Zum Jahresbeginn versammelten sich unsere Bewohner im Café Bürgerholzstüberl, um das neue Jahr gebührend zu begrüßen. Besondere Gäste waren die örtlichen Kaminkehrer Stefan Bielmeier und Alexander Gabauer, die das...

Christkind im Haus Gunther zu Besuch

Am Heiligen Abend besuchte das Christkind (alias Einrichtungsleitung Marion Aigner) mit seinen Wichteln (Benedikt und Michael Kammerlochner) unsere Bewohner. Begleitet von Christine Kufner von der sozialen Betreuung und Pflegedienstleitung...

Weihnachtselfen im Haus Gunther in Regen

Jedes Jahr zu Weihnachten machen es sich die Brüder waren Jacobus, Johannes, Thomas, Josef und Raphael Rager zu einer Herzensangelegenheit, einen gemeinnützigen, ehrenamtlichen Einsatz in einem sozialen Bereich durchzuführen....

Nikolaustradition im Haus Gunther

Pünktlich zum Nikolaustag besuchten uns die „Woid Krampal“ in der Einrichtung. Probst Sepp alias „Nikolaus“ hatte zwei furchterregende Kreaturen im Schlepptau, die mit lautem Glockengeläut bei unseren Bewohnern und...

Zu Besuch auf dem Adventsbasar im Haus Marienthal in Deggendorf

Am 24.11.23 wurden wir herzlich zum Adventsbasar im Partnerhaus, dem Haus Marienthal in Deggendorf, eingeladen. Eine Einladung, der wir mit Freude folgten. Wir wurden von den Kollegen und Bewohnern...