Fachkooperation zwischen compassio und FOM-Hochschule zur Personalbemessung in der Pflege

Unternehmen | 31.01.24
TEILEN

Im Rahmen einer Fachkooperation arbeiten compassio Lebensräume & Pflege und die FOM-Hochschule für Ökonomie & Management in Augsburg zusammen, um gemeinsam die Pflegefachlichkeit voranzubringen. Die Zusammenarbeit erfolgt zunächst im Rahmen des Projekts „PeBeM“ (Personalbemessung in der Pflege), das eine enge Verbindung zwischen theoretischem Wissen und praxisorientierter Umsetzung schaffen soll. Das Seniorendomizil Haus Gabriel in Kissing ist im Rahmen der Pilotierung Praxispartner. Damit wird sichergestellt, dass in der Theorie erarbeitete Maßnahmen in der Praxis getestet und wirksam umgesetzt werden können.

Die Personalbemessung in der Pflege (PeBeM) ist ein Instrument, mit dem Pflegeeinrichtungen den erforderlichen Personalschlüssel für ihre Einrichtung ermitteln können. Genauer untersuchen sie, wie viel Personal mit welcher Qualifikation zu welcher Zeit und an welchem Ort arbeiten muss. Die Anzahl und nötige Qualifikation der erforderlichen Arbeitskräfte hängt dabei insbesondere vom Pflegegrad der Pflegebedürftigen ab. So benötigt z. B. eine Person mit Pflegegrad 4 mehr Pflegefachkräfte als eine Person mit Pflegegrad 2. Entsprechend muss die Einrichtung bei ihrer Einsatzplanung solche Aspekte der Personalbemessung berücksichtigen.

Im Verlauf der Projektkooperation haben Studierende der FOM-Hochschule im Projekt PeBeM zunächst detaillierte Literaturrecherchen durchgeführt. Die erarbeiteten Erkenntnisse wurden im Rahmen einer Präsentation vorgestellt und gemeinsam mit compassio Geschäftsführerin Monika Nirschl und Kollegen aus den Fachabteilungen Qualitätsmanagement, Fort- und Weiterbildung sowie Leitungskräften aus dem Haus Gabriel in Kissing diskutiert. Der konstruktive Austausch ermöglichte einen gewinnbringenden Dialog zwischen Theorie und Pflegepraxis.

In der weiteren Zusammenarbeit werden die Studierenden der FOM die compassio-Einrichtungen bei der PeBeM-Einführung weiter fachlich eng begleiten. Der praxisnahe Ansatz dient dazu, einen direkten Einblick in die Herausforderungen der Pflegebranche zu erhalten und konkrete Handlungsempfehlungen zu entwickeln.

Beide Partner wollen in Zukunft ihre Zusammenarbeit weiter intensivieren, um Pflegepraxis und Pflegetheorie enger zu verzahnen. Beispielsweise bietet compassio bereits heute Studierenden der Hochschule Bachelorarbeiten im Bereich Personalentwicklung und PeBeM an. Auch ist ein umfangreiches Fort- und Weiterbildungsangebot für Mitarbeitende der compassio im Rahmen einer langfristigen Hochschul-Kooperation vorgesehen.

Für Geschäftsführerin Monika Nirschl ist die Zusammenarbeit mit der FOM-Hochschule ein wichtiger Baustein zur Mitarbeiterbindung und Steigerung der Arbeitgeberattraktivität. „Der demografische Wandel und insbesondere der Fachkräftemangel stellen die stationäre Pflege in Zukunft vor noch größere Herausforderungen. Gleichzeitig werden die fachlichen Anforderungen an unsere Mitarbeiter im Zuge des medizinischen Fortschritts anspruchsvoller. Gut ausgebildete Pflegefachpersonen auch mit einem akademischen Hintergrund werden daher in Zukunft stärker gefragt sein. Mit der FOM-Hochschule haben wir einen praxisorientierten Hochschulpartner, mit dem wir gemeinsam unsere Mitarbeitenden in ihrer fachlichen Entwicklung bestmöglich unterstützen können, um unseren Bewohnern eine qualitativ gute Begleitung und Pflege anbieten zu können.“

Mehr aus Unternehmen

Jubilare bei compassio

compassio hat seine Jubilare des regionalen Teams und der Zentrale der Jahre 2022 und 2023 für 5, 10 und 15 Jahre Treue zum Unternehmen geehrt.  Kollegen aus dem regionalen...

Erfolgreicher Abschluss und nahtloser Übergang zur Finanzbuchhaltung

Wir freuen uns, Alina Maibach vorzustellen, die mit Bravour ihre Ausbildung zur Kauffrau im Gesundheitswesen abgeschlossen hat. Mit ihrer Entschlossenheit und Hingabe hat sie die Ausbildung verkürzt und vorzeitig...

compassio bei der Azubimesse der fosbos in Neu-Ulm

Am vergangenen Freitag fand die Azubimesse bei der fosbos in Neu-Ulm statt. Hier konnten interessierte Schülerinnen und Schüler sich über berufliche Perspektiven erkundigen. Auch compassio präsentierte sich auf der...

Fachkooperation zwischen compassio und FOM-Hochschule zur Personalbemessung in der Pflege

Im Rahmen einer Fachkooperation arbeiten compassio Lebensräume & Pflege und die FOM-Hochschule für Ökonomie & Management in Augsburg zusammen, um gemeinsam die Pflegefachlichkeit voranzubringen. Die Zusammenarbeit erfolgt zunächst im...

Achtsamkeit im (Pflege)alltag: compassio unterstützt mentale Gesundheit

In Kooperation mit der BARMER Krankenkasse unterstützt compassio seine Mitarbeiter mit innovativem Ansatz für mehr Wohlbefinden. Der Pflegealltag ist bekanntermaßen anspruchsvoll und erfordert nicht nur fachliche Kompetenz, sondern auch...

Werner Bienek – als Heimfürsprecher seit 8 Jahren zuverlässig im Amt

Werner Bienek ist seit 2015 ehrenamtlicher Bewohnerfürsprecher im Seniorendomizil Haus Urban in Tegernheim. Im Gespräch mit Einrichtungsleitung Elisa Baur erzählt er von seiner Motivation und die Aufgaben, die er...

compassio und Cureus setzen Richtkranz für Seniorenresidenz Rathenow

Cureus und compassio als künftiger Betreiber der Seniorenresidenz Rathenow haben am 5. Dezember 2024 zum Richtfest auf die Baustelle eingeladen. Unter den Gästen war auch Jörg Zietemann, Bürgermeister der...

Julia Friedrich – Die compassio – „Springerin“ im Interview mit der ALTENHEIM

Julia Friedrich ist berufsmäßig viel unterwegs. Sie arbeitet im Springerpool bei der compassio als Pflegefachkraft. Abwechslung und wertvolle Einblicke in immer wieder andere Pflegeheime sind dabei garantiert. Für die...

compassio Lebensräume & Pflege wird als einer der „Besten Ausbilder Deutschlands“ von der CAPITAL ausgezeichnet

Ulm, 06. November 2023 – compassio Lebensräume & Pflege freut sich außerordentlich über die Auszeichnung als einer der „Besten Ausbilder Deutschlands, verliehen von der Gruner + Jahr Deutschland GmbH....

compassio mit dem KU Marketing Award ausgezeichnet: 2. Platz in der Kategorie Onlinemarketing

Seit 2015 verleiht das Fachmagazin KU Gesundheitsmanagement Awards für die innovativsten Projekte und erfolgreichsten Kampagnen aus dem Gesundheitswesen und Krankenhausmarketing. Der KU-Preis wird jährlich im Rahmen der Fachtagung „KU-Forum“...