Werner Bienek – als Heimfürsprecher seit 8 Jahren zuverlässig im Amt

Unternehmen | 18.12.23
TEILEN

Werner Bienek ist seit 2015 ehrenamtlicher Bewohnerfürsprecher im Seniorendomizil Haus Urban in Tegernheim. Im Gespräch mit Einrichtungsleitung Elisa Baur erzählt er von seiner Motivation und die Aufgaben, die er immer noch mit sehr viel Freude und hohem Engagement zum Wohle der Bewohner ausübt.

Wie sind Sie zu Ihrer Aufgabe als Heimfürsprecher gekommen?
In meiner beruflichen und privaten Vergangenheit hatte ich etliche Pflegeeinrichtungen verschiedener Betreiber kennengelernt. Dabei hatte ich auch Einblick in den internen Tages- und Geschäftsablauf erhalten. Aufgrund dieser Erfahrungen reifte in mir der Entschluss, im Haus Urban in Tegernheim mich für den Heimbeirat aufstellen zu lassen. Ich will für die Bewohnerinnen und Bewohner das bestmögliche Ergebnis aus dieser Funktion erwirken. Das Wohl der Bewohner steht immer an oberster Stelle dabei geht es auch um Zahlen, Daten und Fakten.

Die Bewohnervertretung sollte immer eine vermittelnde Position einnehmen. Da ich bald erkennen musste, dass ein Bewohnerbeirat nicht das umsetzen kann, wie ich mir das vorstellte nahm ich schnell die Funktion eines Bewohnerfürsprechers ein, eingesetzt durch die zuständige Behörde Fachstelle für Pflege- und Behinderteneinrichtungen-Qualitätsentwicklung und Aufsicht. Diese ehrenamtliche Tätigkeit übe ich seit 2015 in diesem Hause aus.

Welche Aufgaben haben Sie als Heimfürsprecher?
Das Aufgabenspektrum ist vielfältig und anspruchsvoll. Nachfolgend ein kleiner Auszug, der für mich wichtigsten Punkte.

  • Für die Lebensqualität in einer Pflegeeinrichtung ist es von entscheidender Bedeutung, dass nicht über die Köpfe der Bewohnerinnen und Bewohner hinweg entschieden wird. Deren Mitwirkung am Geschehen in ihrer Einrichtung gehört zum demokratischen Grundverständnis unserer Gesellschaft.
  • Der Bewohnerfürsprecher ist das Organ der Interessenvertretung der Bewohner und der stationären Einrichtung Haus Urban.
  • Nach der im Jahre 2011 in Kraft getretenen Verordnung ist die Bewohnervertretung nicht nur zur Mitwirkung berechtigt, sondern kann bei gewissen Angelegenheiten mitbestimmen. Dieses Mitbestimmungsrecht nehme ich auch gerne wahr.

Bei welchen Themen haben Sie Mitwirkungs- und Mitbestimmungsrecht?

Allgemeine Aufgaben, Anregungen und Beschwerden von Bewohnern entgegen zu nehmen und erforderlichenfalls durch Verhandlungen mit der Einrichtungsleitung oder in besonderen Fällen mit dem Einrichtungsträger auf ihre Erledigung hinzuwirken, Freizeitgestaltung und Bildungsangebote einschließlich Planung und Durchführung der von der Einrichtungsleitung angebotenen Veranstaltungen, Angelegenheiten für Qualitative Aspekte, der sozialen Betreuung und Pflege im Rahmen des Gesamtkonzepts der Einrichtung, Ausgestaltung der Gemeinschaftsräume, Aufstellung oder Änderung der Musterverträge für Bewohner sowie Hausordnung, Maßnahmen zur Verhinderung von Unfällen, Unterkunft und Verpflegung Erweiterung, Einschränkung oder Einstellung des Betriebs der stationären Einrichtung, Zusammenschluss mit einer anderen stationären Einrichtung, umfassende Veränderungen oder Instandsetzung der stationären Einrichtung, Maßnahmen zur Förderung einer angemessenen Qualität der Betreuung, Hinzuziehen der Bewohnervertretung zu Verhandlungen über Vergütungsvereinbarungen auf Verlangen.

Wie arbeiten Sie mit der Einrichtung zusammen?

Um die Interessen und Bedürfnisse der Bewohner wahrnehmen zu können, findet monatlich ein Austausch mit der Einrichtungsleitung und Pflegedienstleitung statt. Wenn notwendig, dann besprechen wir Themen auch ad hoc und sehr zeitnah. Wir pflegen einen guten, wertschätzenden Austausch und arbeiten sehr gut zusammen. Das Wohl der Bewohner im Rahmen des Machbaren steht stets für alle im Vordergrund. Im Rahmen meiner Tätigkeit unterliege ich auch dem Datenschutz und bin zur Verschwiegenheit verpflichtet.

Vielen Dank Herr Bienek für den Einblick in Ihr Aufgabengebiet. Herzlichen Dank für Ihr langjähriges Engagement zum Wohle unserer Bewohnerinnen und Bewohner. Wir freuen uns auf die weitere gute Zusammenarbeit.

Mehr aus Unternehmen

Bei compassio ist kein Platz für Fremdenfeindlichkeit und politische Hetze

Klares Statement der compassio-Geschäftsführung:

Bei compassio ist kein Platz für Fremdenfeindlichkeit und politische Hetze. Menschen aus über 100 Nationen arbeiten im Unternehmen gut zusammen. Herkunft, Konfession und Identität spielen...

Baubeginn Seniorendomizil in Wiesbaden-Dotzheim

Cureus beginnt mit der Erstellung der compassio Pflegeeinrichtung in Wiesbaden-Dotzheim. Gebaut wird in der Tauernstr. 14 in 65199 Wiesbaden-Dotzheim, Hessen.

Zunächst startet der Erdbau und ab Juni schließt sich...

Emotionales Danke- und Jubiläumsfest in Kissing: Würdigung von Engagement und Zusammenhalt im Seniorendomizil Haus Gabriel nach Unwetter

Kissing, 21. Mai 2024 – In der Kissinger Paartalhalle fand am Freitag ein besonderes Dankesfest statt. Das verheerende Unwetter im letzten Jahr verursachte am Gebäude des Seniorendomizils Haus Gabriel...

Anerkennung und Wertschätzung für Pflegende

compassio würdigt seine Mitarbeiter zum internationalen Tag der Pflege

Am 12. Mai, dem internationalen Tag der Pflege, stehen alljährlich die professionell Pflegenden im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Seit 1967 wird...

Sprache ist der Schlüssel zur Integration und Beschäftigung – Christina Obergföll, Speerwurf-Weltmeisterin unterstützt Grundbildung & Alphabetisierung

Mitte April veranstaltete das Grundbildungszentrum Rastatt/ Baden-Baden im Seniorendomizil Haus Sibylla in Muggensturm einen Informationstag, um Chancen und Möglichkeiten der Grundbildung und Alphabetisierung für Unternehmen, Mitarbeiter und Kunden aufzuzeigen....

Seniorendomizil Haus Marienthal tritt dem renommierten Bündnis des „Werdenfelser Weg“ bei und vermeidet freiheitsentziehende Maßnahmen

Das Seniorendomizil Haus Marienthal in Deggendorf schließt sich dem Bündnis des „Werdenfelser Weg“ an. Die bundesweit wachsende Initiative setzt sich dafür ein, dass Fixierungen und freiheitsentziehende Maßnahmen von kranken...

Gesundheitspolitiker zu Besuch in der Seniorenresidenz Schwerin

Informationsbesuch der Staatssekretärin im Bundesgesundheitsministerium, Dr. Antje Draheim und Landtagsabgeordnete Mandy Pfeifer in der compassio-Seniorenresidenz Schwerin

Anfang April empfing die Seniorenresidenz Schwerin die Staatssekretärin im Bundesministerium für Gesundheit, Dr....

Neueröffnung Seniorenresidenz Cottbus: Erste Bewohnerinnen herzlich empfangen

Am 1. März wurde der Neubau der Seniorenresidenz Cottbus eröffnet. Die ersten Bewohnerinnen zur Dauer- und Kurzzeitpflege wurden von Einrichtungsleitung Nadine Petry und Ihrem Team herzlich begrüßt. Neben 147...

Pflege Digital – der Podcast für die Pflegebranche im Gespräch mit Monika Nirschl, Geschäftsführerin compassio

Monika Nirschl, Geschäftsführerin der compassio mit mehr als 20 Jahren Management-Erfahrung in der Pflege, im Fachgespräch mit Christoph Schneeweiß zu aktuellen Digital- und Forschungsprojekten der compassio. Als bundesweit tätiger...

Glückliche Bewohner und Mitarbeiter kehren in das Seniorendomizil Haus Gabriel zurück!

Kissing, 06.03.2024 – Ende August des vergangenen Jahres fegte ein starkes Unwetter über Kissing hinweg und richtete Schäden am Gebäude des Haus Gabriel an. Das Dach der Pflegeeinrichtung wurde...