Demenz – genau hinschauen!

Standort | 21.09.23
TEILEN

Aktion zur Woche der Demenz / 1,6 Millionen Demenzerkrankte in Deutschland / Spezialisiert ausgebildete Fachkräfte sind wichtig zur Unterstützung von Betroffenen

Am 21. September, dem Welt-Alzheimertag finden in aller Welt vielfältige Aktivitäten statt, um die Öffentlichkeit auf die Situation von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen aufmerksam zu machen.

Bereits seit 1994 findet der Welt-Alzheimertag am 21. September statt. Auch in Deutschland geht es darum, die Öffentlichkeit für die Situation der rund 1,8 Millionen Menschen mit Demenz und ihrer Angehörigen zu sensibilisieren. „Weg vom Geist“ oder „ohne Geist“, lautet die wörtliche Übersetzung des Begriffs „Demenz“ aus dem Lateinischen. Damit ist bereits das wesentliche Merkmal von Demenzerkrankungen beschrieben, nämlich die Verschlechterung bis hin zum Verlust der geistigen Fähigkeiten. „Unsere dementiell erkrankten Bewohner benötigen sehr viel Aufmerksamkeit und professionelle Betreuung und Begleitung im Alltag“, berichtet Frau Diana Gründler, Einrichtungsleitung im Seniorendomizil Haus Dominic.

Speziell ausgebildete Mitarbeiter stehen im Team der sozialen Betreuung den Bewohnern zur Seite. Dazu gehören Ergotherapeuten, Gerontopsychiatrische Fachkräfte und Mitarbeiter der Betreuung. Die Arbeit mit Demenzkranken erfordert Empathie, Geduld und viel Verständnis. Trotz der Herausforderungen hat die Arbeit mit Demenzkranken auch bedeutungsvolle Momente der Freude und des Glücks. Es gibt oft Augenblicke, in denen die Betroffenen aufblühen und Momente der Klarheit erleben.

Zur Woche der Demenz vom 18. bis 24. September hat das Betreuungs-Team besondere Angebote geplant.

Tanzkaffee und Demenzgottesdienst, Infostand im Foyer

„Wir wollen über die Krankheit aufklären und ihr den Schrecken nehmen. Obwohl Demenz aktuell nicht heilbar ist, bleibt das Leben mit Demenz weiterhin lebenswert. Menschen mit Demenz, wollen selbstbestimmt leben, verfügen über Fähigkeiten, wollen integriert werden und sich aktiv einbringen. Damit Teilhabe gelingt, heißt es genau hinsehen: Langsamer reden, den Blickkontakt suchen, einfache Worte wählen, geduldig sein“, weiß Frau Diana Gründler.

Betroffenen kann durch medizinische Behandlung, Beratung, soziale Betreuung, fachkundige Pflege und vieles mehr geholfen werden.

 

Mehr aus Seniorendomizil Haus Dominic

Köstlichkeiten am Tag der Pflege

Am Tag der Pflege im Seniorendomizil Haus Dominic wurden die Mitarbeiter herzlich zu einem gemeinsamen Pizzaessen in der Einrichtung eingeladen. Diese Geste diente als Anerkennung und Dank für ihr...

Musikalischer Nachmittag im Haus Dominic

Unterhalten wurden die Bewohner am Samstag vom  „Mallet Duo“. Die beiden Künstler Piotr Schiller und Tomasz Myszk spielten klassische Stücke auf den Instrumenten Xylophon und Marimba. Die Musiker aus...

Kleiderverkauf im Haus Dominic

Zum Shoppen lud das Damenmoden- Fachgeschäft „Kulisse“ aus Bürgstadt am vergangenen Samstag ins Haus Dominic ein. Das Geschäft wird von der Familie Dölger betrieben. Senioreneinrichtungen mit ihrer Mode zu...

Wahl des neuen Heimbeirats im Haus Dominic

Im Haus Dominic wurde ein neuer Heimbeirat gewählt. Nach Auswertung der Wahl beglückwünschen wir die neuen Beiratsmitglieder:

 

Frau Maria Maier Herr Arthur Harth Herr Jürgen Michael Herr Hubert...

Neue Altarplatte für das Haus Dominic

Da die Altarplatte in der Kapelle in die Jahre gekommen ist und im Holz sich Risse zeigten wurde auch auf Wunsch der Bewohner eine neue Altarplatte angeschafft. Dies hat...

Runder Geburtstag im Haus Dominic

Das Haus Dominic gratuliert unserer Mitarbeiterin Frau Maria Jacob zum 70. Geburtstag. Frau Jacob arbeitet seit  2007 im Haus Dominic. Nachdem sie eigentlich 2019 in den Ruhestand hätte gehen...

Auf drei Seiten ein ganzes Orchester

Unter dem Motto „Auf drei Seiten ein ganzes Orchester“ verzauberte der Domra-Spieler Herr Vladimir Vinogradov mit seinem außergewöhnlichen Talent die Bewohner.

Die Domra ist ein altrussisches Instrument aus dem...

Ostern im Haus Dominic

Vor dem Osterfest halfen die Bewohner des Haus Dominic eifrig beim Ostereierfärben mit. Am Ostersonntag wurde dann zum Kaffee ins Restaurant eingeladen. Musikalische Unterhaltung kam vom Posaunenchor aus Hofstetten, der...

Weiberfasching, Rosenmontag und Kostümwettbewerb im Haus Dominic

Helau und Allaf hieß es im Haus Dominic an Weiberfasching. Auch dieses Jahr zog die „Karawane“ wieder durchs Haus und verbreitete mit Karnevalsmusik und Sekt gute Stimmung auf den...

Sternsinger zu Besuch

An Heilige Drei Könige besuchten die Sternsinger auf ihrem Weg auch das Seniorendomizil Haus Dominic in Elsenfeld und boten unseren Bewohnerinnen und Bewohnern ein musikalisches Ständchen. Sowohl das Haus...