Demenz: Aufmerksamkeit und Unterstützung

Standort | 18.09.23
TEILEN

Am 21. September, dem Welt-Alzheimertag, werden weltweit Aktivitäten durchgeführt, um die Situation von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen ins Licht der Öffentlichkeit zu rücken.

Seit 1994 findet der Welt-Alzheimertag am 21. September statt, auch in Deutschland, um die rund 1,8 Millionen Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen zu sensibilisieren. Der Begriff „Demenz“ bedeutet wörtlich übersetzt „Weg vom Geist“ oder „ohne Geist“ aus dem Lateinischen. Dies beschreibt das wesentliche Merkmal von Demenzerkrankungen, nämlich den Verlust geistiger Fähigkeiten. „Unsere Bewohner mit Demenz benötigen viel Aufmerksamkeit und professionelle Betreuung im Alltag“, sagt Yvonne Köhn, Einrichtungsleitung im Seniorendomizil Am Grubenfeld.

Speziell ausgebildete Mitarbeiter im Bereich der sozialen Betreuung stehen den Bewohnern zur Seite, darunter Ergotherapeuten, Gerontopsychiatrische Fachkräfte und Mitarbeiter der Betreuung. Die Arbeit mit Demenzkranken erfordert Empathie, Geduld und Verständnis. Trotz der Herausforderungen gibt es bedeutungsvolle Momente der Freude und des Glücks, in denen die Betroffenen aufblühen und Momente der Klarheit erleben.

Während der Woche der Demenz vom 18. bis 24. September hat das Betreuungsteam im Haus Am Grubenfeld besondere Angebote geplant. Gemeinsam mit den Bewohnern werden Fühlkissen hergestellt, die anhand von Alltagsgegenständen aus Küche und Babysachen erkannt werden können. Die Apfelernte ist im Gange, und daher wird gemeinsam Apfelkuchen gebacken. Darüber hinaus steht die Verkostung von selbstgemachten Marmeladen auf dem Programm. Lieblings- und Familienrezepte der Bewohner werden in einem Kochbuch gesammelt, um leckere Schätze für Bewohner, Angehörige und Mitarbeiter zu schaffen.

„Wir möchten die Krankheit enttabuisieren und den Menschen mit Demenz die Angst nehmen. Obwohl Demenz aktuell nicht heilbar ist, bleibt das Leben mit Demenz lebenswert. Menschen mit Demenz möchten selbstbestimmt leben, verfügen über Fähigkeiten, wollen integriert werden und sich aktiv einbringen. Damit Teilhabe gelingt, heißt es genau hinsehen: Langsamer sprechen, Blickkontakt suchen, einfache Worte verwenden, geduldig sein“, betont Yvonne Köhn. Betroffenen kann durch medizinische Behandlung, Beratung, soziale Betreuung, fachkundige Pflege und vieles mehr geholfen werden.

Mehr aus Seniorendomizil Am Grubenfeld

Skatspaß mit Herz: Neue ehrenamtliche Unterstützung im Seniorendomizil Am Grubenfeld

Wir freuen uns, eine neue Bereicherung in unserem Seniorendomizil Am Grubenfeld begrüßen zu dürfen: Frau Schultz, eine leidenschaftliche Skatspielerin, ist nun Teil unseres Ehrenamt-Teams! Unsere Bewohner freuen sich sehr...

Erfolgreicher Messestand auf der Ausbildungsmesse

Auf der Ausbildungsmesse Azubispots am 15. Mai auf dem Marktplatz in Mayen durften wir zahlreiche interessierte Schüler an unserem Stand begrüßen. Von 8:30 bis 13:30 Uhr informierten wir über...

Verschiebung des Seniorennachmittags in den Erlebniswelten Grubenfeld

4 Wochen mehr Vorfreude! Der geplante Bingonachmittag am 15. Mai in den Erlebniswelten Grubenfeld muss leider verschoben werden. Der neue Termin ist der 19. Juni 2024 um 14:30 Uhr.

...

Tag der Pflege mit Pizza

Am Tag der Pflege wurden die Mitarbeiter im Haus von Einrichtungsleitung Yvonne Köhn zu einer besonderen Feier eingeladen. Mit leckerer Pizza, selbstgebackenem Kuchen und einer süßen Überraschung als Dankeschön...

Besuche uns auf der Ausbildungsmesse

Auf der Suche nach einer Ausbildung im Pflegebereich? Dann besucht uns auf der Ausbildungsmesse Azubispots am 15. Mai auf dem Marktplatz in Mayen. Wir sind von 8:30 bis 13:30...

Seniorennachmittag bei Kaffee und Kuchen

Frühlingsbasar

Am 23.03.2024 haben wir im Seniorendomizil den Frühling begrüßt! Der Basar, erstmals veranstaltet, konnte bereits zahlreiche Aussteller und Besucher begrüßen. Von Osterdekorationen bis hin zu selbstgebastelten und gestrickten Waren...

Ein Dankeschön zum Tag der Hauswirtschaft

Am 21. März feierten wir den Tag der Hauswirtschaft und nutzten diese Gelegenheit, um unseren geschätzten Hauswirtschaftskollegen ein herzliches „Danke“ zu sagen! Ihre harte Arbeit und ihr Engagement bleiben...

Fit für den Frühling

Mit dem nahenden Frühling steigt die Vorfreude auf wärmere Tage und blühende Landschaften im Seniorendomizil am Grubenfeld. Unsere Bewohner bereiten sich voller Energie und Tatendrang auf diese schöne Jahreszeit...

Frauenpower im Seniorendomizil am Grubenfeld

Auch im Seniorendomizil am Grubenfeld wurde der Internationale Weltfrauentag mit Dankbarkeit und Freude gefeiert. Das Betreuungsteam überraschte jede Bewohnerin mit einem zarten Röschen als Ausdruck der Wertschätzung für ihre...