Berufsbild Altenpfleger

Altenpfleger/in ist eine bundesweit einheitlich geregelte, dreijährige schulische Ausbildung an Berufsfach-schulen für Altenpflege. Altenpfleger/innen betreuen und pflegen hilfsbedürftige ältere Menschen. Der Leitsatz vom Alt-Werden in Würde liegt der Altenpflege zugrunde. Die Führung eines weitgehend selbstbestimmten, aktiven Lebens trotz Krankheit oder Behinderung soll ermöglicht werden – egal ob zu Hause oder in einem Seniorenheim.

  • Altenpfleger/innen unterstützen, beraten, motivieren und nehmen pflegerisch-medizinische Aufgaben wahr. Darüber hinaus übernehmen sie Verwaltungs- sowie soziale Aufgaben.
  • Altenpfleger/innen planen individuell den Pflegeprozess. Die ergriffenen Maßnahmen werden dokumentiert und ausgewertet. Diese Schritte dienen dazu, die Behandlungspflege nach ärztlicher Verordnung korrekt auszuführen und auch nachprüfbar festzuhalten. Daneben beobachten Altenpfleger/innen Krankheitsverläufe über einen längeren Zeitraum und versuchen, die Eigenständigkeit der zu Pflegenden zu erhalten und zu (re)aktivieren.
  • Altenpfleger/innen organisieren Ausflüge und Veranstaltungen in Eigenregie oder gemeinsam mit den betreuten Menschen. Sie fördern zwischenmenschliche Beziehungen und helfen die Kommunikations-fähigkeit der Senioren untereinander auszubauen. Sie helfen, Isolation und Vereinsamung vorzubeugen.

Der Beruf der Altenpfleger/innen in Pflegeheimen oder in ambulanten Pflegediensten erfordert neben einem grundlegenden Interesse an Medizin und einer guten körperlichen Verfassung vor allem Empathie, Sorgfalt und Achtung vor dem Leben.